Top Ten Thursday 9. März 2017

Nachdem letzte Woche Bücher mit E dran waren, bei denen ich nur zwei gute habe (und dafür lohnt sich eine Top Ten nicht) und ich keine Bücher reinschreiben will, die ich nicht kenne oder nicht mochte, nur um einen Post setzen zu können, kann ich diese Woche wieder die Aufgabe bearbeiten, die Steffi stellt.
Und ich LIEBE es. Warum? Weil ich so endlich mal wieder Stata hervorkramen kann, das Statistikprogramm, das in unserer Uni zur Auswertung wissenschaftlicher Daten genutzt wird. Schnell Goodreads-Bücher exportieren, das Einspeisen geht ohne weiteres Konvertieren und schon reicht ein simples ‚Tab Author‘ um eine riesige Tabelle zu kriegen. Also hier nun die…

 

10 Autoren, von denen man am meisten Bücher im Regal stehen hat

(Wobei ich etwas mogeln muss. Ich kann nur die nennen, die ich am meisten jemals besessen habe, weil ich leider keine Liste habe, wie viele und welche meiner Bücher ich schon ausgesetzt, verkauft oder verschenkt habe.)

  • Platz 1 mit 36 Büchern geht an Sir Terry Pratchett mit seiner Scheibenwelt, seinen Katzen und den Nomen. (Ja, mir fehlen noch ein paar Bände.)
  • Platz 2 mit 13 Bänden geht an Hans Kneifel (Raumpatrouille)
  • Platz 3 mit 11 Bänden geht an Cornelia Funke mit Tintenwelt, Reckless, wilden Hühnern, … und gleichzeitig auch an Eine Reihe betrüblicher Ereignisse von Lemony Snicket.
  • Platz 5 mit je 10 Büchern teilen sich J. K. Rowling (Harry Potter, Beedle, … ), Tommy Krappweis (Mara, Ghostsitter, … ) und Trudi Canavan (Sonea, Gilde schwarzer Magier, … ).
  • Platz 8 mit  8 Bänden gehen an Cecelia Ahern.
  • Platz 9 geht an William Shakespeare, der es bei mir auf 6 Bücher bringt.
  • Und auf Platz 10 sind bei mir mit 5 Büchern gleich eine ganze Masse Autoren, unter anderem Dora Heldt und Ursula Isbel.

 

Ist ja ein ganz schönes Gefälle von Platz 1 auf 2. Und wie sieht es bei euch aus?

 

6 Gedanken zu “Top Ten Thursday 9. März 2017

  1. Hey,

    Trudi Canavan und JKR haben wir heute gemeinsam , obwohl diese bei mir schon weit oben stehen 😉
    Ansonsten habe ich von einem Autor doch nicht so viele Bücher wie du, mein Maximum ist 9 Bücher.

    Hier geht es zu meinem Beitrag 🙂

    Liebe Grüße
    Lena

  2. Hi!

    Oh ja, Terry Pratchett, der bevölkert auch am meisten meine Regale 😀 Ich liebe die Scheibenwelt und hab mir auch fest vorgenommen, dieses Jahr mit re-readen zu starten.

    Rowling haben wir ja auch gemeinsm und Cornelia Funke – so tolle Bücher ♥ Ich warte ja sehnsüchtig auf die Fortsetzung der Reckless Reihe, das zieht sich ja leider ewig …

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Oh nein, Reckless kriegt noch einen vierten Teil? Dann lese ich den dritten noch nicht. Ich hasse es, bis zum nächsten Teil alles zu vergessen. Dann warte ich lieber, bis die Reihe fertig ist und lese alle noch mal.

  3. Hallöchen,

    oh wie toll, jemand der auch die Bücher von Tommy Krappweis liest. Ich habe ja leider die Mara-Bücher noch nicht in meinem Regal stehen, aber dafür „Vier Fäuste für ein blaues Auge“ . Ich finde die Mara-Reihe aber echt klasse und den Film auch. Habe ihn das zweite Mal auf der RPC gesehen und stand da dann auch direkt vor Tommy Krappweis. Sorry, jetzt genug gefangirlt.

    Außerdem haben wir drei Übereinstimmungen: JK Rowling, Cornelia Funke und Terry Pratchett.

    Von Shakespeare habe ich „Romeo und Julia“ und „Much ado about nothing“ im Regal stehen.

    Liebe Grüße,
    Abigail
    Mein Beitrag

    • Huhu Abigail,

      von Shakespeare habe ich, glaube ich, die Sonnette, Hamlet, Macbeth, Othello und Romeo und Julia in Einzelversionen, manche davon deutsch und englisch und einmal die Complete Works. Und eine dreibändige Minisammlung, die aber nur eine gemeinsame ISBN haben.

      Hehe, ich bin da – fast unfreiwillig – Fan der ersten Stunde geworden. 2010 Mara Band 1 gekauft, um dem Duivelspack zu einem Filmmusikvertrag zu verhelfen, 2011 dann die erste Lesung und nie mehr von losgekommen.

      LG

Sagt mir etwas Nettes