#24in48 – Juliankündigung

Es ist wieder einmal Zeit für einen Readathon, einen Lesemarathon. Während der Dewey’s immer im April und Oktober stattfindet, findet im Juli nun der zweite 24in48 des Jahres statt. Am 22. und 23. Juli wird mein Blog dann wieder für eine kurze Weile ins Englische wechseln, damit ich die Aufgaben bearbeiten kann, die gerne einmal gestellt werden.

Wer jetzt noch nicht genau weiß, was ein Lesemarathon dieser Art ist, für den habe ich das schon im April zusammengefasst. Beim 24in48 gibt es aber die Besonderheit, dass man eben zwei Tage liest, und versucht, in dieser Zeit 24 Stunden Lesezeit insgesamt zu sammeln. Das ermöglicht, gesunden Nachtschlaf zu bekommen, ohne das Gefühl zu haben, dass man deshalb Möglichkeiten einbüßt, sich mit anderen zu vernetzen – oder auch mal Gewinne abzuräumen.

UND hier kann man sich an seiner eigenen Zeitzone orientieren. Samstag um 0 Uhr nachts starten und bis Sonntag 24 Uhr lesen. Wobei es immer cleverer ist, sich etwas an die amerikanische Hauptzeit anzupassen, weil man so mehr Challenges mitmachen kann. Aber im Gegensatz zum Dewey’s bleibt einem das hier selbst überlassen.

 

Also vielleicht hat ja jetzt noch jemand Lust bekommen, sein Wochenende demnächst mit Büchern (und ein bisschen mit sozialen Netzwerken?) zu verbringen und macht mit. Und alle anderen sind mir hoffentlich nicht böse, wenn es in 3 Wochen wieder zwischenzeitlich sehr englisch auf dem Blog wird.

Sagt mir etwas Nettes