[WFEW] Was für eine Woche #31

Challenges

 

  • Goodreads-Challenge: 125 von 100 gelesenen Büchern
  • Eigene Challenge: SUB von 219 bei 3 gerade gelesenen Büchern

 

Gehörtes

  • Happy Family | David Safier | Humor, Familienroman, Fantasy | 6 Stunden 9 Minuten | 4 Sterne
  • Wo dein Herz zuhause ist | Anna McPartlin | Schicksalsroman, Romanze | 5 Stunden 7 Minuten | 3 Sterne

 

Gelesenes

  • Die wundersame Geschichte von September, die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte | Catherynne M. Valente | Fantasy, Kinderbuch | 320 Seiten | 1 Stern
  • The Art of Destruction (Doctor Who) | Stephen Cole | Sci-Fi | 265 Seiten | 3 Sterne
  • Valerie kocht | Maria Goodin | Schicksalsroman | 352 Seiten | 4 Sterne

 

Am Lesen/Hören

  • Die UMUK-Seuche | Jean Lorrah | Seite 40
  • Rentnerwitze | o. A. | Seite 20
  • Der Weg ins Labyrinth (Magisterium #1) | Holly Black, Cassandra Clare | Track 7

 

Im Netz

Paperfury hat ihn ihrem Beitrag unglaublich amüsant die Probleme eines Bücherwurms beschrieben. Ich hab nicht genug Leben, um all diese Bücher zu lesen. Und was, wenn ich nichts mehr zu lesen habe? Ebenfalls von ihr ist die Liste unrealistischer Dinge in Young Adult-Romanen, die ich unterschreiben würde, würde da irgendwo eine Unterschrift gefordert werden.

Und dann fragt das Buchblögchen noch, ob man Bücher hassen darf. Obwohl ich fundamental widerspreche, weil ich der Meinung bin, dass Emotionen nichts sind, was man haben darf oder nicht, und man sie auch nicht einfach abschalten kann, ist der Beitrag doch lesenswert und macht nachdenklich.

 

Und sonst so?

Ein wenig Leseflaute hier, auch wenn es auf dem Papier (oder Blog) nicht so aussieht. Aber gerade muss ich mich oft quälen, meine 50 Seiten Minimum am Tag zu schaffen. Dafür bin ich mit den 10 Büchern durch, die ich diesen Sommer unbedingt lesen wollte. Und habe die Einsicht gewonnen, dass ich wohl demnächst eine Liste der Bücher machen sollte, die ich tatsächlich probelese und wirklich einfach auf ewig abbreche, sollten sie mich nicht packen können. Es hat ja doch keinen Sinn, ewig Dinge auf dem SUB liegen zu haben, die einen nicht mehr reizen.

 

Und wie war eure Woche?

2 Gedanken zu “[WFEW] Was für eine Woche #31

  1. Die Beiträge von Paper Fury mag ich auch sehr, die letzten muss ich aber noch nachlesen.
    Was deinen letzten Punkt angeht: Das habe ich auch vor. Ich habe so einiges hier stehen, was ich schon gar nicht mehr wirklich lesen möchte, aber ohne es zu versuchen möchte ich sie auch nicht abgeben. Die werde ich mir auch mal raussuchen und dann systematisch nacheinander anlesen und schauen, ob ich Interesse daran habe, weiterzulesen. Würde sowohl meinem SuB als auch meinem Gewissen guttun. Da fällt einem bestimmt eine kleine Last von den Schultern, wenn man solche Bücher einfach aussortiert und nicht ständig „das musst du irgendwann noch lesen“ im Kopf hat. Ich wünsche dir daher viel Erfolg mit der Aktion!

    • Danke, dir auch viel Erfolg. Ich bin gespannt, welche Bücher dich doch überzeugen können. (Und welche von meinen mich 😀 )

Sagt mir etwas Nettes