[WFEW] Was für eine Woche #33

Challenges

 

  • Goodreads-Challenge: 134 von 100 gelesenen Büchern
  • Eigene Challenge: SUB von 212 bei 1 gerade gelesenen Büchern

Neuzugänge

  • Spock Vs Q | Cecilia Fannon
  • Spock Vs Q – The Sequel | Cecilia Fannon (beides eher Audio-Theaterstücke als Hörbücher)

 

Vom SUB entfernt

Einige. Deshalb werde ich sie in den nächsten Wochen nicht einzeln anmerken, sondern bald einen Beitrag zu meinem kleinen 50-Seiten-Projekt verfassen.

 

Gehörtes

  • Spock Vs Q | Cecilia Fannon | Humor, Theater, SciFi | ~ 1 Stunde | 4 Sterne
  • Spock Vs Q – The Sequel | Cecilia Fannon | Humor, Theater, SciFi | ~ 1 Stunde | 3 Sterne

 

Gelesenes

  • Geek Pray Love | Andrea Bottlinger, Christian Humberg | Sachbuch | 241 Seiten | 4 Sterne | Rezension
  • Die Mütter-Mafia | Kerstin Gier | Frauenroman | 317 Seiten | 3 Sterne
  • How much for just the planet? | John M. Ford | SciFi, Absurdes | 256 Seiten | 1 Stern | Rezension

Aber diese Woche war mehr eine Fanfiction-Zeit, da mich einige Erfahrungen als Autor gerade so genervt haben, dass ich auch Bücher Anderer gerade nicht genießen kann. Daher habe ich diese Woche etwa 3 Romanlängen an Fanfiction gelesen.

 

Am Lesen/Hören

  • Rentnerwitze | o. A. | Seite 20

 

Im Netz

Dieses Wochenende war die Aktion ‚Kleine Blogs in Sicht‘ von Buchkrähe, die ich euch auch im Nachhinein noch ans Herz legen möchte. Obwohl ich mich regelmäßig durch die Lesestunden-Liste klicke, in der mittlerweile 1.300 deutsche Buchblogs aufgelistet sind, habe ich hier dennoch neue, mir unbekannte Blogs entdeckt.

 

Und sonst so?

Im Rahmen der Aktion habe ich aber auch ‚Unzulänglichkeiten‘ an meinem eigenen Blog festgestellt. Denn ich selbst lese eigentlich am Liebsten die inhaltlichen, quasi redaktionellen Beiträge anderer Blogs. All das, was nicht Aktion oder Rezension ist. Und kaum ein Blog hat dafür einen Extrareiter im Menü angelegt oder auch nur eine Kategorie, in der all diese Texte fallen, damit man sie leichter finden kann. Ich aber auch nicht. Und wenn mich das bei anderen traurig macht, weil ich so nur schwer an die Texte komme, die mich wirklich interessieren, dann geht es anderen Lesern bei mir vielleicht ähnlich.
Also werde ich in nächster Zeit mal schauen, dass mir eine gute Überschrift dafür einfällt, damit ich dafür einen Menüpunkt anlegen und alte Beiträge dem noch unterordnen kann.

Leider kann ich keine so schöne Rezensionsliste machen, wie viele diese haben. Beim letzten Versuch hat WordPress nach zehn verschiedenen Links aufgegeben und plötzlich auch in den bereits erstellten Verknüpfungen immer den neuesten eingefügten Link gezeigt.
Wobei das vielleicht ein Fehler meines alten Anbieters war, daher werde ich es noch einmal versuchen. Aber versprechen kann ich es leider nicht.

 

Und wie war eure Woche?

2 Gedanken zu “[WFEW] Was für eine Woche #33

  1. Die Art der Beiträge die du beschreibst lese ich auch am liebsten, aber du hast Recht, es gibt nur selten einen entsprechenden Menüpunkt – bei mir auch nicht. Mir mangelt es allerdings auch an einem passenden Begriff, worunter man diese zusammenfassen kann. Sag aber gerne noch mal Bescheid, wenn du einen gefunden hast, dann stöbere ich mich da noch mal durch 🙂
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

    • Huhu 🙂

      Tatsächlich habe ich sie jetzt als Gedanken. Passt zwar nicht bei allen so hundertprozentig, aber ‚Redaktionelles‘ klingt einfach seriöser als ich bin. Und stuft gleichzeitig die Rezensionen zu Werbung herab, was sie ja nicht sind. (Vor allem, wenn man bedenkt, wie oft ich schlecht rezensiere.)

      Aber ich hab da einen netten Ideentweet bekommen gehabt. Ich schick ihn dir gleich einfach mal.

      LG

Sagt mir etwas Nettes