Katharina Flamm – Komme später, liege noch im Mett

Buchdetails

  • Genre: Humor
  • Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2017
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • ISBN: 978-3596521678
  • Taschenbuch 240 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 

 

Inhalt: 

Auf 240 Seiten werden Autokorrekturfails in verschiedenen, nur durch Smileys ‚betitelten‘ Kategorien geboten. Diese sind natürlich in der typischen SMS-/Whatsapp-Form dargestellt.

 

 

Meinung:

Ich habe zugegebenermaßen nicht oft so gelacht, wie bei diesem Buch. Aber es hat auch einige negative Punkte, die man nicht verschweigen darf. Zum einen ist es mit 10 Euro ziemlich teuer. Für 240 Seiten wäre das bei einem Roman völlig in Ordnung, für ein Hardcover wohl sogar zu günstig. Aber dies Büchlein ist kleiner als ein normales Taschenbuch und hat zudem weniger Inhalt. Also kommt es einem schon leicht überteuert vor. 1-2 Euro weniger wären angemessener gewesen.

Gerade, wenn man auch den zweiten Punkt bedenkt: Pro Seite ist nur ein Nachrichtenaustausch abgedruckt. Wo die Bücher zu ‚SMS von gestern Nacht‘ mehrere ‚Beiträge‘ pro Seite bieten, ist hier viel Platz, der einfach nicht genutzt wird. Schlimmer wird das noch bei den Kapitel’überschriften‘, die aus 2-3 Seiten mit je nur einem einzigen Smiley bestehen. Hier wird also einiges an Papier verschwendet.

Die Inhalte sind zudem oft sehr flach. Ich habe dennoch viel gelacht, teilweise, bis ich keine Luft mehr bekam. Aber wer es ausschließlich intellektuell mag, dem sei vom Buch eher abgeraten.

 

Fazit: 

Trotz Schwächen ein lustiger, wenn auch schnell durchgelesener Zeitvertreib.

2 Gedanken zu “Katharina Flamm – Komme später, liege noch im Mett

  1. Kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen, besonders deine Preiskritik.
    Ähnliches denke ich mir auch bei Büchern wie SMS von gestern Nacht oder Happy Aua oder so was.
    Ich blättere in Läden vielleicht mal ein wenig durch, aber für 10 Euro würde ich mir so ein Buch einfach nicht kaufen. Ich glaube, die rangieren auch eher im Bereich „Bücher zum Verschenken“ (war zumindest bisher immer meine Wahrnehmung).

    VG Jennifer

    • SMS von gestern Nacht finde ich tatsächlich für den Preis okay. Bieten recht viel, sind lustig. Die sind bei mir auch in der ‚Gebe ich niemals weg‘-Truhe, so gern mag ich sie. Aber sie haben eben auch mehr Inhalt als das Büchlein hier.
      Für 8 Euro wäre es einfach besser aufgehoben gewesen. Aber irgendwie scheinen Taschenbücher in der Produktion ja besonders teuer zu sein und je kleiner desto teurer.

      LG

Sagt mir etwas Nettes