[Monatsrückblick] Juni 2021

Diesmal wieder pünktlich und mit nur leicht schmerzenden Händen.

Seien wir ehrlich, der Juni war die Hölle. Und ja, das beziehe ich vor allem auf die Temperaturen. Wir wurden schön langsam und anhaltend im Fegefeuer gegart und schon wieder ist Regen eine Seltenheit, dort, wo ich wohne.

 

Bücher und Zahlen: 

Während es im April und Mai je 19 Bücher waren, bestand der Juni nur aus 15 gelesenen Büchern, darunter drei Comics und ein Kinderbuch unter 150 Seiten.

Mit nur 13 neuen Büchern ist der SUB wieder etwas kleiner geworden.

 

Heimchen am Schwert: Femtasy mit starken Frauen

 

Mein Top des Monats war eine schwere Entscheidung. Ein Star Trek-Roman, bei dem sie ein SciFi-Rollenspiel spielen, oder doch lieber die Anthologie? Am Ende gewann ‘Heimchen am Schwert‘ aus dem Verlag ohneohren, weil es sehr selten ist, dass eine Anthologie nicht sehr durchwachsen ist. Oh, eine oder zwei Geschichten trafen nicht ganz meinen Geschmack, aber das muss so sein, damit die Anthologie möglichst viele Geschmäcker bedient. Völlig in Ordnung. Nur, normalerweise habe ich in einer Anthologie nur eine oder zwei Geschichten, die ich wirklich mag. Hier mochte ich die meisten Beiträge.

 

Star Trek: Year Four

Star Trek und Comics sind immer so eine Sache. Selbst die besten sind eher mittelmäßig. Und es gibt richtig, richtig schlechte. Mein Flop des Monats, der ‘Year Four‘-Sammelband ist … etwas besser als richtig, richtig schlecht. Aber eben dennoch schlecht. Nicht unbedingt wegen des Artworts – das ist nicht gut, aber okay und wenn man schnell publizieren will, kann man schlecht detailgetreue Porträts auf jede Seite bringen. Und selbst die Stories hätten Potential. Aber die Umsetzung ist mies. Sie lassen sich keine Zeit, irgendwas einzubauen, was die Geschichten eingänglich macht. Emotionen? Der TOS-typische Humor? Oder auch nur logische Erklärungen, warum etwas gerade passiert? Eigentlich bestehen die Panels nur aus hölzernen Dialogen, die ziemlich nichtssagend sind, und Action, ohne, dass man weiß, wie es zu dieser Action kommt, und wie und warum sie letztlich aufgelöst wird. Ich kenne Fanfictions, die in 200 Wörtern mehr Handlung und Erklärung unterbringen können, als diese etwa 20 Seiten pro Geschichte.

 

Es bleibt bei 107 Abbrüchen. Zugegebenermaßen aber nur deshalb, weil ich ein Buch schon beim Vorwort weggelegt habe, weil es derartig sexistisch und arrogant war. Und nach nur einer Seite … zählt das nicht mal wirklich als Abbruch. Das Ding ist einfach ganz aus meinem Goodreads-Profil geflogen.

 

Links und Aktionen: 

Ich hab schon wieder nicht wirklich was gefunden, was ich mit euch teilen wollen würde. Die einzige Aktion, die ich gefunden habe, läuft ausschließlich auf Instagram – und da ich da nicht wirklich bin, kann ich nichts dazu sagen. Und NUR auf Instagram finde ich auch unangenehm exklusiv.

 

Monatsplanung Juli:

Vielleicht nehme ich mir mal wirklich ein paar Tage frei, ohne vor Schmerzen nichts tun zu können? Aber sowas denke ich mir seit Monaten und bisher habe ich nur einen meiner mir selbst gewährten 25 Urlaubstage genommen. Vermutlich habe ich am Ende des Jahres den ganzen Dezember frei, oder so.
Sonst möchte ich gern die zweite Impfung überleben. Nach zwei Wochen habe ich immer noch leichte Schmerzen an der Impfstelle, also würde ich gerne auch mit weniger Nebenwirkungen durchkommen, aber das ist unwahrscheinlich.

Und dann plane ich, im Juli sehr, sehr viel Zucchini zu essen. Zumindest haben wir jetzt die zweite Woche in Folge genug Zucchini, um eine Mahlzeit für zwei Tage draus zu machen.

Also, ja, … läuft?

3 Gedanken zu „[Monatsrückblick] Juni 2021“

    • Dann muss eher ich dahin ziehen, wo du wohnst. Wir hatten neulich den Fall, dass auf der anderen Seite der nächsten Stadt, also vielleicht 25km entfernt, sogar Überschwemmung war, und wir dennoch bestimmt zehn Gießkannen voll durch den Garten schleppen mussten, weil bei uns kein einziger Tropfen runterkam. Ich hasse es. Wir kriegen immer 5 Grad mehr als angesagt und etwa 10 Liter weniger. 🙁

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Taaya Antworten abbrechen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu