Alan Gratz – Amy und die geheime Bibliothek

Amy und die geheime BibliothekBuchdetails

  • Erinnert an: Mathilda, aber ohne Magie, auf gewisse Art auch an die Kinderserie ‘Kim Possible’, wegen der Geheimnisse in Spinds
  • Genre: Kinderbuch (etwa ab 8, denke ich? Es werden Sex und Homosexualität, ebenso wie der Tod erwähnt, aber es gibt keinerlei Details.)
  • Erscheinungsdatum: Februar 2019
  • Verlag: Carl Hanser
  • ISBN: 9783446262119
  • Hardcover 243 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Positiv anzumerken: eine schwarze Protagonistin, was bei Kinderbüchern noch selten ist
  • Negativ anzumerken: Die Kinder machen Witze über die Verruchtheit von Homosexualität. In Anbetracht, dass sie gerade gegen Zensur kämpfen und wollen, dass Bücher, in denen Homosexualität vorkommt, wieder zur Verfügung stehen, kann man das vielleicht neutral sehen? Aber hier war ich mir nicht sicher.

WeiterlesenAlan Gratz – Amy und die geheime Bibliothek

Meine Buchstatistik und was ich ändern sollte

Es geht langsam auf das Ende des Jahres zu und damit wird es auch wieder die Zeit, in der ich langsam auf meine Statistik schiele, wohl wissend, dass da bald viel Arbeit auf mich zukommen wird.

Denn ich Wahnsinnige habe mir da ein Monstrum an Statistik aufgebürdet.

WeiterlesenMeine Buchstatistik und was ich ändern sollte

Advent, Advent 2019

Wieder einmal ist es Dezember. Und ich habe wohl vergessen, wie viel Arbeit es letztes Jahr gemacht hat, all diese Adventskalender zusammen zu tragen, denn immerhin habe ich angekündigt, das in diesem Jahr zu wiederholen. Ich erfülle damit wohl Einsteins Kriterium für Wahnsinn.

Da ich sie aber eh auch für mich selbst zusammen sammel, heiße ich euch herzlich willkommen zur diesjährigen Liste an Adventskalendern.

WeiterlesenAdvent, Advent 2019

Die Odyssee auf der Suche nach neuem Lesestoff

Welcher Buchleser kennt das nicht? Man möchte endlich mal wieder neuen Lesestoff in einem Genre finden, das einen gerade mal wieder reizt. Doch wenn man nicht den neuesten Roman eines Lieblingsautors oder einer Lieblingsautorin kaufen kann, weil es da einfach nichts gibt, wird die Suche schon schwieriger. 

WeiterlesenDie Odyssee auf der Suche nach neuem Lesestoff

[Monatsrückblick] Oktober 2019

 

Heute Abend ist die Nacht der lebenden Toten. Die Zeit, in der die Grenze zwischen den Welten dünn wird und Geister unter uns wandeln. Naja, oder einfach nur die Nacht, in der alle zu viele Süßigkeiten essen und im Zuckerkoma Geister sehen und sich selbst wie Zombies bewegen. Herzlich Willkommen am Ende des Oktobers.

Weiterlesen[Monatsrückblick] Oktober 2019

#Readathon 10/2019 Summary Post

And once again it is October, which means it’s time for another Dewey’s Readathon. Once again this means 24 hours – or in my case 25, as in Europa tonight is the change between summer and winter time – of reading, snacking and … how ever you call excessively using social media to stay in touch with readers worldwide.

Weiterlesen#Readathon 10/2019 Summary Post

T. S. Orgel – Terra

TerraBuchdetails

  • Erinnert an: Etwas an den Marsianer von Andy Weir. Ähnlich viel Technik, ähnlich viel Hindernisse. Dazu ein Setting, dass an Becky Chambers erinnert: Sehr langer Raumflug.
  • Genre: Scifi, mit einem Hauch politischer Thriller
  • Erscheinungsdatum: 2018
  • Verlag: Heyne
  • ISBN: 9783453319677
  • Taschenbuch 550 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Triggerwarnungen: Ein recht rassistischer Charakter – der allerdings deshalb auch durchaus kritisiert wird – und nicht gerade ein Sympathieträger innerhalb der Geschichte ist.
  • Positiv anzumerken: Sehr ausgiebiges Worldbuilding, obwohl nicht einmal alles Recherchierte wirklich in das Buch floss (ja, ich hab meine Quellen 😀 ), viele verschiedene Ethnien, eine spannende Form der Prothese – und damit auch Einbeziehung von Behinderung

 

WeiterlesenT. S. Orgel – Terra

#SPBuch – Indie-Bücher und ich

Kerstin und Janna von KeJas-BlogBuch haben gerufen, also möchte ich natürlich antworten. Nachdem es vor einer Weile schon eine Aktion gab, bei der man möglichst Selfpublisherbücher lesen und darüber berichten sollte, gibt es diesmal vor allem Fragen, die man beantworten kann.

Weiterlesen#SPBuch – Indie-Bücher und ich