[TAG] Die Beziehung zu meinem SUB

Der Tag kommt von ‘Wer die Nachtigall stört’ bei Youtube. (Und es war echt schwer, sich bis zum Ursprung durchzuklicken. Seit wann gehört das nicht mehr zum guten Ton, Urheber zu nennen, wenn man sie doch finden KANN?) Eigentlich hieß er ‘Der SUB Beziehungsregel Tag’ – aber seid mir nicht böse, der Titel hat für mich keinerlei Sinn. Was ist eine Beziehungsregel?

Wie dem auch sei, auf geht’s.

Weiterlesen[TAG] Die Beziehung zu meinem SUB

[AKTION] Wie ist das mit meinem Bücherregal?

 

Fragebögen und ich – wer mich öfter liest, kennt das schon. Ich kann so etwas einfach nicht widerstehen. Diesmal animiert mich Tobi von Lesestunden, tiefer in meine Bücherregale einzutauchen.

Weiterlesen[AKTION] Wie ist das mit meinem Bücherregal?

[TAG] #BareYourBookshelf Tag

Gefunden bei Cait von Paper Fury habe ich diesen wunderschönen Tag, der … vermutlich dafür sorgen wird, dass ich eines Tages weinend feststelle, dass ich meinen Speicherplatz durch zu viele Fotos überschritten habe. Denn hier braucht man wohl einfach Bilder, fürchte ich.

Es steht nicht, ob und wie viele Leute mag taggen soll, mitzumachen. Daher stelle ich es jedem frei, mitzumachen, falls sie mögen, würde mich aber für die Antworten von euch interessieren. Ja, ich schaue in eure Richtung, Elena, Rike, Sas, Jennifer und Co.

Weiterlesen[TAG] #BareYourBookshelf Tag

Mein SuB kommt zu Wort – April 2017

"Mein SuB kommt zu Wort"

 

Wieder einmal bin ich ein wenig spät dran bei der Aktion von Anna. Aber jetzt gebe ich auch gleich ab an meinen SuB, damit er wieder über mich meckern kann. Pfff. Diese Diva.

 

  1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

    Gerade bin ich 249 ungelesene Bücher groß und zwei weitere lungern noch bei mir herum, wenn gerade nicht in ihnen geblättert wird. Wobei Frauen behauptet, dass das gar nicht sein kann. Sie meint, mindestens zwei Bücher, die ich zu mir zähle, hat sie gar nicht im Besitz. Aber wenn ihr mich fragt, hat sie einfach nur die Übersicht über die Ebooks verloren und die Bücher in irgendeiner ‘kostenlos Bücher lesen’-App verbusselt.

  2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

    Oh, ausnahmsweise war Frauchen sogar mal nett. Sie hat mir neuen Zuwachs geschenkt, und dabei gleich ein ganzes Paket.

    Gut, die nacktduschende WG hat sie schon wieder gelesen. Aber immerhin 14 neue Stimmen in meinem Chor, das ist doch mal was, nachdem sie mich in letzter Zeit so ausgedünnt hat.
  3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen.

    Das war dieses ‘Wir duschen am liebsten nackt’ von Joab Nist und ich glaube, Frauchen mochte es nicht wirklich. Sie hat gemeckert, dass viele der WG-Anzeigen irgendwie gefälscht wirken und hinten drin stand auch, dass sie gekürzt und damit möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Außerdem wird sie immer zum Misanthropen, wenn sie so etwas liest und glaubt, alle Menschen wären so dreist, eklig, pervers oder unreif. Und wenn sie so drauf ist und Menschen zeitweise hasst, nimmt sie mir schneller meine Bücher weg. Schlimm!

  4. Lieber SuB, zeige uns doch mal dein dickstes und dein dünnstes Buch!

    Oh, das ist leicht. Also nein, nicht ganz, weil beim Dicksten nur der Fließtext gezählt wurde, und nicht bibliographische Angaben oder die Leseprobe hinten, daher weiß ich nicht die genaue Seitenzahl. Aber dennoch ist es sowohl von den Seiten her als auch physisch das Dickste. Und daneben ist die Ilias – in einer gekürzten Version – fast schon winzig, dabei hat sie auch etwa 120 Seiten.

 

Und wie geht es euch anderen SuBs? Sind eure Frauchen und Herrchen nett zu euch? Netter als mein Frauchen? Kann ich zu euch fliehen?

Top Ten Thursday 23. März 2017

 

Heute geht es bei Steffis TTT darum, welche 10 Bücher am längsten auf dem SUB liegen. Da muss dann schon sehr viel Hirnschmalz angewandt werden, denn vor April 2015, als ich bei Goodreads angefangen habe, hatte ich keinerlei Lesestatistik oder Übersicht, welches Buch wann, wo, wie den Weg zu mir gefunden hatte. Aber einige kriege ich vielleicht dennoch zusammen, ohne zu sehr raten zu müssen.

 

The Catcher in the Rye

Am Ältesten ist mit Sicherheit J. D. Salingers ‘The Catcher in the Rye’. Ich weiß nur noch, dass es meiner Schwester gehört (ups) und ich würde annehmen, dass sie das als Schullektüre lesen musste und ich mir damals dachte ‘Das ist ein Klassiker, den sollte ich auch lesen’. Da aber ICH schon 7 Jahre mein Abi habe und meine Schwester bedeutend älter ist als ich, liegt das Buch hier wohl schon sehr lange. Mea Culpa, Schwesterherz. Ich versuche, das Buch noch in diesem Jahr zu schaffen.

 

Dann kommen wir zu Doctor Who. Da habe ich bei meinem London-Urlaub 2010 bzw. ein Jahr vorher schon bei meiner Kursfahrt nach London ziemlich zugeschlagen. Ihr Nerds da draußen: Geht zu Forbidden Planet, wenn ihr in London seid. Viele gute Bücher und viel Merch für recht wenig Geld. Aber nehmt immer einen Nicht-Nerd mit, bei dem ihr notfalls Übergewicht an Fluggepäck unterbringen könnt, so musste ich es machen.

Hier also die Doctor Who-Bücher, die ich noch immer nicht geschafft habe, obwohl sie seit 7 bzw. 8 Jahren hier sind:

The Doctor Who Storybook 2008Doctor Who: The Slitheen Excursion

Doctor Who: The Art of DestructionBildergebnis für doctor who wishing wellDoctor Who The Last Dodo

 

Bildergebnis für star wars krieg der Sterne RomanDann folgt noch ein SciFi, und zwar das gute alte Star Wars. Ich habe keine Ahnung, wie lange dieses Buch schon unter uns weilt. Es ist da, solange ich denken kann und ich weiß nicht mal, ob es meines ist, oder meinem Vater gehört. Aber irgendwann möchte ich es noch lesen. Dumm nur: Wenn man den Film schon kennt (und dutzende Male gesehen hat), hat man es mit dem Buch nicht so eilig.

 

Bildergebnis für Kneifel die tödliche Ebene

Auch etwa 2009/2010 zu mir gekommen, ist dieses Buch hier, was eigentlich wohl mal meinem Onkel gehört hat. Da er aber vor uns im Haus meiner Oma war, um nach deren Tod zu schauen, was er gerne haben würde, hat er den Besitz an seinen alten Jugendbüchern wohl abgetreten. Und da ich großer Raumpatrouille-Fan bin, war ich natürlich überglücklich sie mitzunehmen. Bis ich festgestellt habe, dass Hans Kneifel das Gefühl der Serie einfach nicht in seine Fortführung übernommen hat. (Eine längere Kritik dazu seht ihr im dieswöchigen Gemeinsam Lesen von Dienstag.) Dennoch will ich es noch lesen, nur jetzt kenn ich die Vorbände und jetzt gerade dümpelt es bei meinem Vater herum, so dass ich nicht dran komme.

 

Zum Schluss – und ich glaube, damit habe ich jetzt auch wirklich meine Top Ten voll – wären da noch sämtliche Erzählungen von Kafka, die ich in einem Gesamtband aus den 1960ern habe. Dazu leider kein Coverbild, weil meines schon so zerfleddert ist, und ich nicht die gleiche Ausgabe im Internet finden konnte. Auch das müsste schon so an die 10 Jahre bei mir sein, wobei ich da einzelne Erzählungen, wie die Verwandlung, schon gelesen habe. Ich hab es nur noch nicht durch, denn so gut Kafka auch schreibt, ihn an einem Stück weg zu lesen, ist doch eher anstrengend.

 

So sind die ältesten Bücher auf meinem SUB alle mindestens an die sieben Jahre. Wie sieht es bei euch aus? Welches Buch steht da am Längsten und wie lange schon?