Top Ten Thursday – Positive Überraschungen

Ich habe schon längere Zeit nicht mehr an Aktionen – mit Ausnahme von Tags – teilgenommen. Denn heute hoffe ich, mit diesem Beitrag wirklich ein wenig Mehrwert für euch Leser generieren zu können.

Dabei kommt die heutige, von Steffi gestellte Aufgabe, 10 Bücher vorzustellen, von denen ich nicht gedacht hätte, dass sie mir gefallen fast ein bisschen zu früh. Gerade habe ich etwa 40 Bücher aus meinen Regalen aussortiert, weil ich sie anlesen möchte, um ihnen noch eine Chance zu geben, aber nicht wirklich daran glaube, dass sie mich noch interessieren werden. Bisher habe ich aber erst eines davon auch nur angeblättert.

weiterlesen

Bücher suchen ein Zuhause

Es ist wieder Ferienzeit und das heißt, wir Mitarbeiter finden wieder jeden Tag ausgesetzte Bücher, angeleint an … Ach, nee, Moment.

Ganz so schlimm ergeht es diesen Büchern hier zum Glück nicht, aber auch sie würden gerne im Leben noch etwas sehen, neue Leute kennen lernen und neue Leser begeistern. Daher suchen sie nach liebevollen Händen und glänzenden Augen, nach einem neuen Lebensabschnittsgefährten.

weiterlesen

Politisch unkorrekte Klassiker: Was tun?

Dieser Beitrag ist mehr oder minder eine Antwort auf „(Problematische) Klassiker: Sollen wir Klassikern Immunität gewähren?“ von The Written Word und dadurch inspiriert, dass Blogspot leider oft Nicht-Blogspot-Bloggern nicht ermöglicht, zu kommentieren. Ich hatte fast eine halbe Stunde an meiner Antwort gefeilt, und dann ließ sich der Kommentar einfach nicht abschicken.
Aber worum geht es?

weiterlesen

Meine Lesegewohnheiten

Bei Twittergesprächen über Sommerlöcher hat das Read Pack angefragt, ob ich nicht Teil der Selbsthilfegruppe von Buchnerds mit seltsamen Lesegewohnheiten werden möchte. Meine erste Antwort war, dass ich – zum ersten Mal in meinem Leben, wohlbemerkt – hier viel zu normal bin und überhaupt keine Macken habe. Doch bei genauerem Nachdenken ist das vielleicht nicht ganz richtig.

weiterlesen