#SchullektuereChallenge Rezension 12: G. E. Lessing – Nathan der Weise

Buchdetails

  • Erinnert an: Daily Soap, wenn sie noch spannend sind, bevor alle mit einander schlafen. Nur stilvoller 😉
  • Genre: Klassiker, Drama
  • Erscheinungsdatum: Veröffentlicht 1779, Uraufführung 1783, Edition 1990 (daher auch so zerfleddert, weil viel geliebt und mehrere Leute in der Familie und deren Schullaufbahn durchlaufen)
  • Verlag:  Reclam
  • ISBN: 3-15-000003-3
  • Taschenbuch 160 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Trigger: Hausbrand, Antisemitismus (einzelner Charaktere), Rassismus (einzelner Charaktere)

weiterlesen#SchullektuereChallenge Rezension 12: G. E. Lessing – Nathan der Weise

Advent, Advent

WERBUNG
-wenn auch unbezahlt-

 

Herzlich willkommen im Dezember. Nun schielen viele von euch wieder sehnsüchtig zu den Türchen, hinter denen sich eine kleine Portion Schokolade versteckt.

Doch gerade für uns Büchermenschen ist das auch die Zeit der Gewinnspiele und der kostenlosen Kurzgeschichten. Daher habe ich versucht, für euch alle Adventskalender 2018 zusammen zu tragen, die halbwegs etwas mit Büchern zu tun haben.

 

Gewinnspiele von Firmen, offiziellen Ämtern und Verlagen:

  • Wie auch in den letzten Jahren verlost Elbenwald wieder jeden Tag bis Heiligabend Fan-Merch. Darunter finden sich zwar nicht nur bibliophile Geschenke, aber heute geht es schon mit Harry Potter los. Ab und an findet also auch der Buchliebhaber hier etwas Schönes.
  • Auch Lovelybooks ist da schon altbekannt. Hier läuft der Adventskalender aber etwas anders ab als in den vorigen Jahren. Statt nur einem Buch pro Tag, das man mit der Beantwortung einer Frage gewinnen kann, stehen diesmal drei zur Auswahl, bei denen man aber, wie bei den normalen Verlosungen, statt Quizfragen lieber beantworten soll, warum man es gewinnen will.
    (Persönlich mochte ich das alte System lieber, denn solche Fragen, die irgendwie persönlich werden, sind der Grund, warum ich bei den normalen Verlosungen nie mitmache.)
  • Buecher.de hat seinen Kalender gut versteckt. Auf der Startseite finde ich ihn nicht, aber existieren tut er doch. Hier kann man Bücher und Hörbücher gewinnen.
  • Die deutsche Krebsgesellschaft hat in ihrem Adventskalender auch ab und an ein Büchlein versteckt.
  • Beim Kalender des Bundessozialministeriums winken neben Büchern auch DVDs und Geldpreise.
  • Der Adventskalender von Langenscheidt für alle Sprachbegeisterte läuft sogar schon seit November. Hier könnt ihr täglich Bücher und Kalender gewinnen. An welchem Tag was verlost wird, steht übrigens gleich unten auf der Seite, so dass ihr hier gezielt an speziellen Tagen zuschlagen könnt.
  • Beim Piper Verlag gibt es in diesem Jahr auch wieder täglich ein Buch zu gewinnen.
  • Bei Fischer Tor findet ihr auch vor allem Phantastik-Bücher, die ihr täglich gewinnen könnt.

 

  • Den Südwest Verlag der Gruppe Randomhouse kannte ich bisher noch nicht. Ich weiß wenig über das Sortiment – heute, am 1. Dezember ist der Gewinn ein Kochbuch -, aber für den einen oder anderen ist das vielleicht auch interessant.
  • Auch Heyne, ebenfalls unterm Dachverlag Randomhouse, hat einen Adventskalender.
    => Bei allen Randomhouse-Kalendern scheint aber eine Anmeldung zu deren kostenlosen Newslettern ‚Buchentdecker‘ notwendig zu sein. Das ist also nur etwas für Leute, die gerne Mails von Verlagen bekommen.

Gewinnspiele von Bloggern:

  • Wie auch schon in den letzten Jahren, verlost Eva von Phantastisch-lesen.de zweimal die Woche ein Buch aus den Phantastik-Genres. Reinschauen lohnt sich hier in jedem Fall. (Und Mitmachen auch, kann doch nicht ständig nur meine Mutter gewinnen.)

 

Weitere Adventskalender (Weihnachtsgeschichten, thematische Rezensionen, Kurzgeschichten allgemein, …):

  • Das Autorenforum Schreibnacht hat einen Adventskalender mit Geschichten und Gedichten auf die Beine gestellt. Dabei nehmen euch manche der Autoren mit auf ihre eigenen Seiten, andere findet ihr im Magazin der Schreibnacht selbst. Los geht es heute hier.
  • Die Autorinnengruppe ‚Nornennetz‚ wiederum, ein Zusammenschluss aus Phantastik-Autorinnen, wird über die nächsten Wochen Facebook, Instagram und ihren Blog in eine Märchenwelt verwandeln. Auf wechselnden Plattformen lest ihr von Prinzessinnen und Heldinnen.
  • Und wer einem Roman beim Entstehen zulesen möchte, kriegt bei Poisonpainter täglich einen Schnipsel von ihrem aktuellen Projekt – und an den Wochenenden auch mal Kurzgeschichten von Gastautoren.

Andere Übersichten:

Und, da ich diese Übersicht hier erst gefunden habe, nachdem ich mich schon durch 400+ Adventskalender gewühlt habe, auf der Suche nach Buchigem, möchte ich sie euch auch nicht vorenthalten und vor allem nicht nur die Links übernehmen. Es steckt viel Arbeit dahinter, die alle zusammen zu tragen, daher schaut bei Gabis Laberladen vorbei, die noch ein paar andere Verlage und Aktionen gefunden hat.

Fehlt ein Kalender in beiden Übersichten? Dann nur raus damit. Und ansonsten viel Erfolg bei den Gewinnspielen.

[Monatsrückblick] November 2018 [+Kurzrezension von Myriam Klatt – Liebe geht immer]

 

 

Der November ist vorbei und es wird grau und kalt. Jetzt beginnt endlich das perfekte Lesewetter. Holt eure Decken raus, setzt Tee auf und wir schnappen uns gemeinsam ein gutes Buch.

Aber zuerst schaue ich auf den November zurück.

weiterlesen[Monatsrückblick] November 2018 [+Kurzrezension von Myriam Klatt – Liebe geht immer]

#SchullektuereChallenge Rezension 10: Aldous Huxley – Brave New World

Brave New WorldBuchdetails

  • Erinnert an: den Vorläufer von Marc-Uwe Klings Qualityland, nur, dass Huxley nicht humoristisch schreibt
  • Genre: Science Fiction, Klassiker, Dystopie (angeblich Utopie, aber … nein!)
  • Erscheinungsdatum: Erstauflage 1932, Edition 2006
  • Verlag:  HarperCollins
  • ISBN: 9780060850524
  • Taschenbuch 259 Seiten
  • Sprache: Englisch
  • Trigger: Rassismus, Hypersexualität, (Sexualität bei Kindern), Gewalt gegen Frauen, Diskriminierung, Selbstmord, Drogenverherrlichung, Vergewaltigung …

weiterlesen#SchullektuereChallenge Rezension 10: Aldous Huxley – Brave New World

#SchullektuereChallenge Rezension 9: Judith Kerr – When Hitler Stole Pink Rabbit

When Hitler Stole Pink Rabbit.Buchdetails

  • Erinnert an: //
  • Genre: Kinderbuch (10+), Schicksalsroman, biografischer Roman
  • Erscheinungsdatum: Erstauflage 1971, Edition 2000
  • Verlag:  Reclam
  • ISBN: 9783150090763
  • Taschenbuch 271 Seiten
  • Sprache: Englisch
  • Trigger: Judenverfolgung, Flucht, (angedeuteter Selbstmord eines Nebencharakters)

weiterlesen#SchullektuereChallenge Rezension 9: Judith Kerr – When Hitler Stole Pink Rabbit

#SchullektuereChallenge Rezension 8: J. W. von Goethe – Die Leiden des jungen Werther

Die Leiden des jungen WerthersBuchdetails

  • Erinnert an: //
  • Genre: Klassiker, Briefroman, Schicksalsroman
  • Erscheinungsdatum: Erstauflage 1774, Edition 1998
  • Verlag:  Suhrkamp
  • ISBN: 9783518188057
  • Taschenbuch 222 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Trigger: Depression, Suizid

weiterlesen#SchullektuereChallenge Rezension 8: J. W. von Goethe – Die Leiden des jungen Werther

#Meckermittwoch – Buchmesse

Wer mich kennt, weiß, dass ich meckern liebe. Ich vertrete die Meinung, dass meckern gleich dreifach gut ist:

  • Einerseits heißt es aus der Wissenschaft, dass Meckern und Fluchen Schmerzen lindert und Belastung (zum Beispiel beim Sport) erträglicher macht.
  • Dann kann man sich ja nur verbessern, wenn man weiß, dass etwas noch nicht ideal ist.
  • Und zum Schluss findet man erst Gleichgesinnte, wenn man meckert und damit klar macht, was man gern anders haben wollen würde. So kann man dann zusammenarbeiten.

Entsprechend traurig war ich Meckerfan, als ich die letzten beiden Meckermittwoche von Friedelchens Bücherstube  – jede zweite Woche? – verpasst habe. Jetzt bin ich aber endlich dabei.

weiterlesen#Meckermittwoch – Buchmesse

#SchullektüreChallenge Rezension 7: Enrique Páez – Abdel

AbdelBuchdetails

  • Erinnert an: //
  • Genre: Jugendbuch, Schicksalsroman
  • Erscheinungsdatum: Erstauflage 1994, Edition 2006
  • Verlag:  El barco de vapor
  • ISBN: 9788434842717
  • Taschenbuch 112 Seiten
  • Sprache: Spanisch

weiterlesen#SchullektüreChallenge Rezension 7: Enrique Páez – Abdel

#SchullektüreChallenge Rezension 6: Terry Pratchett – Gevatter Tod [#DiscworldJourney]

Gevatter Tod (Discworld, #4)Buchdetails

Meine Version ist ein Doppelband zusammen mit Wachen! Wachen!, daher nutze ich für die Buchdetails den Einzelband.

  • Erinnert an: Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens von Sebastian Niedlich. Leicht. Beide Bücher haben ein ähnliches Grundthema, beide sind gut, sprachlich aber völlig verschieden.
  • Genre: Fantasy, Humor
  • Erscheinungsdatum: Erstauflage 1987, Edition 2004
  • Verlag: Piper
  • ISBN: 9783492285049
  • Taschenbuch 336 Seiten
  • Sprache: Deutsch

weiterlesen#SchullektüreChallenge Rezension 6: Terry Pratchett – Gevatter Tod [#DiscworldJourney]